Sprungziele
Seiteninhalt
06.11.2019

Alle Jahre wieder: Laub, Laub, Laub Grundeigentümer stehen in der Pflicht

Wentorf. Mit Beginn des Herbstes weist die Gemeinde Wentorf bei Hamburg alle Grundeigentümer auf ihre Pflicht zur Laubbeseitigung nach der Straßenreinigungssatzung hin.

Dieser Hinweis gilt auch für die Anwohner der Straßenzüge, in denen das Laub in der Vergangenheit freiwillig durch den Betriebshof Wentorf entsorgt wurde.

Gemäß der Straßenreinigungssatzung der Gemeinde müssen Grundeigentümer Gehwege, begehbare Seitenstreifen, Radwege und Bordsteine in der Frontlänge der anliegenden Grundstücke reinigen. Die Pflicht umfasst die Säuberung, aber auch die Beseitigung von Abfällen und Laub. Dabei kommt es nicht darauf an, woher das Laub stammt. Auch wenn Laub von gemeindlichen Bäumen auf den Gehweg fällt, müssen die Anlieger dieses mit beseitigen. Ebenfalls sind die Einläufe in Entwässerungsanlagen und die Hydranten jederzeit sauber zu halten.

Die Gemeinde weist ausdrücklich darauf hin, dass das eingesammelte Laub nicht auf der Fahrbahn, in Entwässerungsgräben, an Bäumen oder auf Grün- und Parkflächen „entsorgt“ werden darf. Das Laub ist z.B. auf dem eigenen Grundstück zu kompostieren, mit der Bio-Tonne bzw. mit Laubsäcken zu entsorgen oder bei der Abfallwirtschaftsstation abzugeben.

Alle Grundeigentümer werden gebeten, ihrer Reinigungspflicht nachzukommen und je nach Bedarf, mindestens aber einmal im Monat, das Laub von den anliegenden Gehwegen zu entfernen.

Die Straßenreinigungssatzung kann auch auf der Internetseite der Gemeinde Wentorf bei Hamburg unter www.wentorf.de eingesehen werden.

Seite zurück Nach oben