Sprungziele
Seiteninhalt
17.06.2022

Das Rathaus Wentorf freut sich über Wasserspender vom ewerk Sachsenwald

Wentorf. Seit der Bewerbung zur FAIRTRADE-Gemeinde 2019 bezieht die Verwaltung Wentorfs Sprudelwasser in der Glasflasche, mit dessen Verkauf weltweit soziale Projekte unterstützt werden. Das ging dem Bürgermeister und Initiator des FAIRTRADE-Engagements, Dirk Petersen, aber nicht weit genug: „Unter Aspekten der Nachhaltigkeit und des Klimaschutzes ist unser qualitativ hochwertiges Leitungswasser die beste Alternative. Der Transport verursacht keine zusätzlichen Emissionen und jede:r kann sich die gewünschte Menge in seine eigenen Behältnisse abfüllen. Darum war es mein Wunsch, dass den Mitarbeitenden und Teilnehmenden von Ausschüssen, dieses Angebot zur Verfügung steht.“ Der kommunale Netzbetreiber, das ewerk Sachsenwald, ließ sich nicht lange bitten und spendet dem Rathaus einen Wasserspender, welcher das Leitungswasser kühlt und, je nach Wunsch, mit Kohlensäure versetzt. Die Wentorfer Schulen verfügen bereits seit mehreren Jahren über Wasserspender des ewerks Sachsenwald. Diese werden von den Schüler:innen, dem Kollegium und auch allen übrigen Angestellten intensiv genutzt. Der Wasserspender im Rathaus steht im ersten Stock vor dem großen Sitzungssaal. Im nächsten Schritt wäre es schön, auch allen Besucher:innen im Foyer solch eine Option anzubieten.

Wasserspender Wentorf-Ewerk

Foto mit Kai Kröger (ewerk), Yvonne Hargita (Klimaschutzmanagement), Wasserspender (Spende ewerk), Dirk Petersen (Bürgermeister). Quelle: Gemeinde Wentorf

Seite zurück Nach oben